fbpx
AGB2019-10-11T11:30:58+02:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung

Die Anmeldung zu allen Kurse oder Sonderveranstaltungen von Pole Dream hat schriftlich per Anmeldeformular auf der Website oder per E-Mail an office@pole-dream.de erfolgen. Eine Online-Anmeldung ist auch ohne Unterschrift rechtsgültig. Die Anmeldung ist auch ohne schriftliche Bestätigung für den Teilnehmer verbindlich. Die Teilnehmerzahl ist auf die angebotenen Plätze beschränkt. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die angebotenen Plätze, so erfolgt die Auswahl der Teilnehmer anhand der zeitlichen Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.

Mit der Anmeldung bestätigt der Kursteilnehmer, dass er/sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat.
Die Teilnahme unter 18 Jahren ist nur mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten möglich.

2. Zahlungsbedingungen

Sämtliche Kursgebühren sind nach Erhalt der Anmeldebestätigung im angegebenen Zeitraum fällig und ohne Abzug auf das angegebene Bankkonto zu überweisen, spätestens in der ersten Kursstunde in bar zu bezahlen oder können per SEPA-Lastschrift eingezogen werden. Die Kursgebühr beinhaltet die in Deutschland gültige Mehrwertsteuer. Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang können die Plätze anderweitig vergeben werden. Bei nicht fristgerechter Absage des Kurses behält sich Pole Dream das Recht vor, die gesamte Kursgebühr in Rechnung zu stellen. Ebenso können nicht besuchte Kurse im Nachhinein in Rechnung gestellt werden.

3. Rücktritt

Ein Widerrufsrecht ist gemäß § 312g Absatz 2 Nr. 9 ausgeschlossen.

Ein Rücktritt des Teilnehmers bedarf der Schriftform. Es gelten nachfolgende Fristen zur kostenfreien Stornierung:
Einzeleinheiten wie Schnupperstunden, Drop Ins, Specials, Workouts, Practice Times, Sicherheitstraining und Privatstunden bis 48h vor Beginn der Veranstaltung.

Pole Parties: bis zum 8. Tag vor Beginn der Veranstaltung

Mitgliedschaft und Kurs-Fixplatz: bis 3 Wochen vor Ende der Kursreihe, andernfalls verlängern sich diese um eine weitere 8-wöchige Kursreihe (das jeweilige Start- und Enddatum ist dem Kursplan zu entnehmen).

Bei einem kurzfristigeren Rücktritt oder Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr berechnet. Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung und auch bei Vorlage eines Attests. Der Teilnehmer hat das Recht, jederzeit vor Trainingsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine solche Umbuchung ist für den Teilnehmer kostenfrei. Eine nur teilweise Teilnahme an einer Veranstaltung berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.

Bei Buchung eines Kurs-Fixplatzes können versäumte Einheiten nach Maßgabe freier Plätze in einem Parallelkurs desselben oder niedrigeren Levels nachgeholte werden (Voraussetzung: bestehende Anmeldung zu einem Kurs-Fixplatz und Absage bis 48h vorher bzw. ärztliches Attest). Es können jeweils max. 3 Einheiten auf dem „Nachholkonto“ sein. Ein Nachholen in den Specials ist nicht möglich.

4. Änderungen

Kurse können aus wichtigem Grund (z.B. nicht hinreichende Teilnehmerzahl) auf ein anderes Datum verlegt oder abgesagt werden. Im Falle einer Stornierung wird dem Teilnehmer ein Ersatztermin angeboten oder die Kursgebühr rückerstattet. Abweichende Kurszeiten am selben Tag und/oder der Einsatz eines anderen Trainers berechtigen jedoch nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung.

Die Betriebsferien betragen jeweils zwei Wochen im Sommer und im Winter. Das Datum der Betriebsferien wird spätestens acht Wochen vorher bekannt gegeben. Der Mitgliedschaftsbeitrag ist auch während der Betriebsferien zu entrichten. Ein Anspruch auf Ersatz der ausgefallenen Stunden besteht nicht, allerdings dürfen Mitglieder nach Absprache mit Pole Dream auch in den Ferien zur Practice Time kommen.

5. Urheberrecht

Der Teilnehmer darf die Urheberrechte nicht verletzen. Insbesondere im Kurs erlernte Choreografien dürfen ohne Zustimmung des Urhebers nicht entgeltlich Dritten aufgeführt oder beigebracht werden. Alle Rechte an Namen, Bezeichnungen, Trainingsinhalten, Figuren und Trainingskonzept sind Eigentum von Pole Dream. Dies gilt insbesondere auch für die Zeit nach der besuchten Veranstaltung und für gewerbliche Zwecke z.B. in Form eines Trainers in einer anderen Trainingsschule (z.B. Polestudio, Fitnessstudio etc.). Im Falle der Nichteinhaltung kann Schadensersatz verlangt werden.

Fotos und Videos, die während Kursen und Sonderveranstaltungen von Pole Dream gemacht werden, dürfen unentgeltlich zu Werbezwecken von Pole Dream veröffentlicht werden.

6. Haftung

Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Für einen konkreten Kurserfolg und die individuelle Verwertung der Kursinhalte wird keine Haftung übernommen. Jeder Teilnehmer trainiert auf eigenes Verletzungsrisiko. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art am Teilnehmer (Sach-, Vermögens- und gesundheitliche Schäden), die durch die Teilnahme entstehen. Dies gilt nicht, wenn Pole Dream und/oder seine Mitarbeiter/Beauftragten den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben.

Der Teilnehmer versichert bei seiner Teilnahme, dass eine Sporttauglichkeit vorliegt. Bei gesundheitlichen Einschränkungen ist das Trainerpersonal vor Kursbeginn zu informieren. Für Unfälle, Unfallfolgen, die aufgrund von Sportuntauglichkeit entstehen, haftet Pole Dream nicht.
Der Teilnehmer ist für Schäden, die er während seines Aufenthalts im Studio verursacht, verantwortlich.
Für Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Liegengebliebene Gegenstände werden im Fund-Depot gesammelt.

7. Irrtum und Druckfehler

Irrtümer und Druckfehler auf allen unseren Werbe- und Marketingmaterialien wie zum Beispiel Internetseiten, Flugblätter, Preislisten, etc. vorbehalten. Eine Anfechtung der Vereinbarung wegen Irrtum wird ausgeschlossen.

8. Datenschutz

Mit der erstmaligen Anmeldung über die Website oder über Facebook oder der Beteiligung bei mit dem Betrieb zusammenhängenden Verlosungen/Gutscheinaktionen und dgl. zu einem Workshop, einem Kurs, einem Event oder einem offenen Training stimmt der/die TeilnehmerIn zu, auch in unseren Newsletter eingetragen zu werden. Die Teilnehmerdaten werden zur Abwicklung des Anmeldevorgangs und zur weiteren Geschäftsabwicklung zusätzlich für interne Zwecke auf Datenträgern gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrücklicher Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Der/die TeilnehmerIn kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen und seine/ihre Daten nach Abwicklung des Geschäftsvorganges wieder löschen lassen. Dies bedarf der Schriftform an office@pole-dream.de.

9. Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht, Gerichtsstand Ingolstadt.

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag lückenhaft sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und ihre einzelnen Teile unberührt. Anstelle der nicht wirksamen oder fehlenden Regelungen treten die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen. Pole Dream behält sich das Recht vor, die AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Mit der Bekanntgabe der AGB verlieren alle früheren Fassungen ihre Gültigkeit.

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr dazu.... Ok